Derek_Studio_Steven.jpg

Derek Scherzer wurde 1975 in Diez an der Lahn (Rheinland-Pfalz) geboren und begann mit 14 Jahren in einer Punk-Band Schlagzeug zu spielen. Nach vielen Jahren Schlagzeugunterricht (u.a. bei Ralph Larmann, Matthias Schachl, Dirk Rosenbaum und Michael Großmann) begann er 1996 mit dem Schlagzeugstudium für Rock, Pop und Jazz in Arnheim (NL) wo er Unterricht bei Joop van Erven und René Creemers hatte. Im Jahr 1999 wechselte er an die „Hochschule für Musik und Theater“ in Hamburg wo er 2004 seinen Diplomabschluss in Jazz-Schlagzeug gemacht hat. Dort hatte er Unterricht u.a. bei Wolfgang Haffner, Jost Nickel, Gene Jackson, Mark Walker, Danny Gottlieb, etc.
Bis zum heutigen Zeitpunkt besuchte er verschiedene Masterclasses und Workshops u.a. bei Joe Porcaro, Zach Danziger, Udo Dahmen, Jeff Hamilton, Claus Hessler usw. teil. Ausserdem nahm er erfolgreich an diversen Wettbewerben teil (u.a. „Jugend Jazzt“ Rheinland-Pfalz und Bundesebene; „Battle of drums“ - bundesweiter Schlagzeugwettbewerb der Frankfurter Musikmesse 1995).

Musikalisch ist Derek in vielen verschiedenen Stilistiken unterwegs. Seit beginn seiner Karriere ist er immer wieder an CD- und Rundfunkaufnahmen und diversen Theaterproduktionen beteiligt (u.a. am Deutschen Theater Berlin („Studio-Braun“), am „Theater am Kurfürstendamm“, etc.). Seine Konzertreisen führten ihn schon mit diversen Projekten nach Mittelamerika, Syrien, Indien, Island, Katar, Dubai. U.a. mit Gabriel Coburger, Ken Norris, Herb Geller, Dusko Goykovich, Ulita Knaus, Roger Cicero, Martin Wind, Don Friedman,...